Doris Junker

Die Künstlerin Doris Junker

Kunst ist für mich Impulsgeber, Farbe Energie. Ich arbeite in Werkserien – sowohl malerisch als auch schriftlich. Mich fasziniert die Abstraktion – wie aus gegenstandsloser Fläche, Form und offenem Raum imaginäre Landschaft entsteht. Meine Schrift-Bilder sind visuelles Tagebuch, in dem Handschrift zum persönlichen Muster wird. Nicht nur Inhalt ist Kunst, sondern auch Form.

Doris Junker
Atelier Fichtestraße 25
10967 Berlin
+49 170 2382658
_mail@doris-junker.berlin
_www.doris-junker.berlin


Vita
_1962 geboren in Neubeckum, Westfalen
_lebt und arbeitet in Berlin
_seit 2004 freischaffende Künstlerin im Bereich Malerei
_2002 Aufnahme als Künstlerin im Kreiskunstverein Beckum-Warendorf
_1998 – 2004 Unterricht in freier Malerei bei Astrid Albers und Jürgen Sage
_1996 – 2002 Chefmaskenbildnerin Schlosspark-Theater Berlin
_1995 – 1996 Maskenbildnerin, Renaissance Theater Berlin
_1993 – 1994 Maskenbildnerin, Musical Theater Berlin
_1990 – 1992 Ausbildung zur Maskenbildnerin, Mephisto Berlin

Einzelausstellungen
_2015 Bewegte Welten, Kreiskunstverein Beckum-Warendorf, Galerie im Kreishaus Warendorf
_2010 anderswo, Studioausstellung des Kreiskunstvereins Beckum-Warendorf , Museum Abtei Liesborn
_2008 Bilder der Jahre 2007/2008, Galerie Pott, Oelde
_2007 Neue Arbeiten, Alte Brennerei, Ennigerloh
_2006 Bilder der Jahre 2000-2006, Service-Center der Fa. L. B. Bohle Pharmatechnik GmbH, Ennigerloh
_2004 Fallstudien, Kreiskunstverein Beckum-Warendorf, Galerie im Kreishaus Warendorf

Gruppenausstellungen | Auswahl
_2018 Zwei, Kreiskunstverein Beckum-Warendorf, Museum Abtei Liesborn
_2017 Übergänge, Kreiskunstverein Beckum-Warendorf, Museum Abtei Liesborn
_2014 Kunstvisite, Charité-Campus Benjamin Franklin, Berlin
_2013 Xs (unbekannte Größen), Galerie R31, Berlin | über_kreuz, Kreiskunstverein Beckum-Warendorf, Museum Abtei Liesborn

 

_alle Künstler_innen im Kreiskunstverein